Montag, 9. April 2018

Brushlettering: Freude an der Farbe pur

Brushpen mit Tinte in Kombination nutzen. Mit Ecoline Tinte-und Pelikantinte in rot. Ich mixe alle Tinten-Farben die wasserlöslich sind untereinander -geht prima!!! Einen Brushpen besitze ich in gelb und braun. Diese beträufle ich mit rot gelb und grün-fehlt nur noch blau....
Oder ich bringe einen Tropfen Tinte auf eine Folie als Träger auf-hier nehme ich bequem die Farbe meiner Wahl...

Ein Bulletjournal hat nicht wirklich dickes Papier- für diese Experimente ist es aber super geeigent und setzt die Schriften in Szene. Mit der Zeit entsteht eine schöne Sammlung in einem Buch.
Mehr findet ihr auf Facebook:  https://www.facebook.com/krueger333/

und wirklich ausführlich... auf Instagram: https://www.instagram.com/fotoausgleich/


Sonntag, 25. März 2018

Pralinenschachteln Nessbach und Schwalber in Olching

Die Pralinenschachteln mit Aquarell und Handlettering aus dem Video kann man westlich von München kaufen: Bei Nessbach und Schwalber in Olching: eine hochfeine Confisserie:-) Hauptstraße 15 - einfach mal vorbeischauen:-)
Den Ton könnt Ihr gerne ausmachen... es kommen nur Papiergräusche..


Bullet Journal- ein Jahres-Kalender, komplett selber schreiben

Fast könnte man meinen ein Bulletjournal ist doch einfach nur ein leeres Notizbuch. Auch das stimmt. Ein Bullet-Journal ist ein Buch mit lauter leeren Seiten. Oft haben Bullet Journals zudem Minipunkte um auf den Seiten eine leichtere Orientierung zu haben. Allermeist ist auf jeder Seite eine Kalenderübersicht.

Ich habe mich entschieden die Seiten neutral ohne Kalender zu nutzen. Das ist meine Erfahrung: Ein Bulletjournal hat etwas festeres Papier und ist meistens?! gebunden, also insgesamt eine hochwertigere Qualität als ein herkömmliches Notizbuch-





Kollageteile sind ein wunderbares Element, um eine Stimmung zusammen zu bauen. Die Kombination mit Wörtern rundet ein Thema schön ab. Wenn die Farben harmonisch sind, und Muster sich wiederholen merke ich: jetzt kann ich aufhören mit "dekorieren"! Freie Flächen schaffen Raum: sogenannter "Weißraum".









Freitag, 16. März 2018

Handlettering- was ist dein Lieblingsstift?

Zunächst ein blauer Touchpen von Pentel den ich einfach in wasselösliche Ecoline Tinte getunkt habe. Somit ist es zweifarbig und verläuft schön.





Meine Erfahrung: da kann man sich ja echt besoffen malen-handlettern... Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Hier mal gleich eine schöne Übersicht von Handletteringstiften von einem anderen Blog! Man muss ja nicht gleich alle kaufen- du kannst mit einem Bleistift starten und dann gemächlich ausbauen...
http://bunte-galerie.de/brush-lettering-stifte-papier/ 





Handlettering ist fast wie Doodeln- nur mit Text - Immer wirkungsvoll ist der Schatten...und in dem Durcheinander der Buchstaben immer wieder Ordnung- hier drumherum die Blätter als Rahmen.





ein wirklich interessanter Untergrund sind Pappkacheln. Also bei mir ist das ein Karton, der bei einem neuen T- Shirt dabei war.. 








Montag, 12. Februar 2018

Aquarell- Handletteringmix

... macht mir gute Laune: farbintensive Kleckse mit Wörtern bestücken.

So gehts:
  • zunächst Aquarellkleckse auf Aquarellpapier auftragen
  • Schmincke Aquarellfarbe ist herrlich farbintensiv- ich finde noch mehr als die Studien-Aquarellfarbe von Pelikan, die ich sonst nehme
  • anschließend mit Touchpen lettern...
  • Karteikartenpapier ist nicht so vorteilhaft - es wellt schnell
  • außerdem: Encaustic Papier funktioniert als Untergrund auch gut- es ist glatt und wellt nicht sofort 
  • "Signo weißer Gelstift" immer rechts der Buchstabenlinien auftragen- das bringt eine 3 D Tiefe

auch wenn ihr so etwas noch nie gemacht habt: unbedingt ausprobieren!!


Donnerstag, 8. Februar 2018

Kollagen- mixed media

Spass machts. Ausgangslage waren Papierstreifen, die einen Text bekamen und dann am Rand oder mitten drüber eine Naht...irgendwas zusammenfügen- hier ein Futter einer Aldikühltasche....oder Zeitschriftenfotos...














Dienstag, 30. Januar 2018

Diese Katze hat etwas vor... Klecksbild Nummer: 1957392 oder so...


Tatsächlich waren alle Kleckes genau da wo sie jetzt sind. Ich habe nur die schwarzen Linien um die Kleckse gezogen. Es ist ein Abenteuer:

 



Müsst Ihr nunbedingt mal machen. Als ich sah dass die Katze eine Kappe aufhat, fand ich das auch komisch, und dass die Maus in der Luft läuft. Aber egal, mutig das malen was ihr seht: das macht natürlich den Reiz aus. Mehr zum Thema Klecksbilder >>>>




Das braucht Ihr:
  • Papier
  • Klarsichthüllle
  • Farben wasserlöslich (Wasserfarben bis Buntstifte gehen alle- Brushos sind fantatisch)
  • Fineliner
  • kein geordnetes Gehirn...   eher ungezielt drauf losmalen

So gehts:
  1.  Farben auf die Folie
  2. wenn mötig Wasser dazu ( zB bei den Buntstiften, die wasserlöslich sind und bei den Brushos)
  3. nun das Papier auf der Folie abklatschen
  4. schauen wie es geworden ist und eventuell noch ein zweites mal das Papier auf die Folie drücken- oder die Folie auf das Papier- wie ihr wollt.
  5. egal wie es aussieht dran glauben, dass es "etwas" ist.
  6. Dazu auch das Papier drehen: das schafft ungeahnte Einblicke
  7. nun mit dem Fineliner malen, was ihr seht
  8. Spaß pur...

    noch ein weitere Artikel auf diesem Blog zum Thema >>>