Freitag, 21. Dezember 2012

schnelle Plätzchen in letzter Minute - ohne backen

Plätzchen verzieren ohne sie vorher zu backen, wie soll das denn gehen.???  Na, ja irgendjemand anderes backt: bei mir sind es Plätzchen vom typischen Discounter. Kleiner Tipp: der Anfangsbuchstabe ist ein "A" und das Geschäft hört mit "di" auf! Hier nun meine Ergebnisse: 





Der Zuckerguss:
  • 3 Eiweiß und 
  • 500 Gramm Puderzucker
  • 1 Teelöffel Glycerin aus der Apotheke

Zubereitung: Das ganze 10 Minuten steif schlagen und in eine Tüte geben- die Spitze abschneiden. Ich verwende eine Silikon-Spritze: gekauft beim Backbedarf. Ich hatte lange nach einem guten Rezept gesucht. Jetzt bin ich zufrieden. 


Tipp: Keiner braucht wohl so ein Riesenrezept: vielleicht das ganze halbieren??? Oder die andere Hälfte luftdicht im Kühlschrank aufbewahren, das geht gut. Kurz vor dem Verarbeiten auf Raumtemperatur bringen- ein Erwärmen ist nicht nötig, die Masse lässt sich gut verarbeiten.






Weihnachtsbaum für 3,90 Euro


Ach, unser Weihnachtsbaum am Treppenhausgeländer ist auch was geworden. Wegen unserem neuerlichem kleinen Hund... verzichten wir auf was Echtes. Das Ganze ist am Treppenhausgeländer mit Kabelbinder befestigt: geht doch!

  1. Eine Tannengirlande kaufen: im Müller für nur 3,90 Euro. Eine Girlande hat gereicht!! 
  2. Das Ganze passend zuschneiden und mit Draht auf einen Unterbau von Bambusholz oder ähnlichem befestigen.
  3. Nun mit Kabelbinder am Hintergrund befestigen. Bei einer Wandbefestigung, mit nur einer Halterung oben, geht es genauso mit Karoband - oder was ihr gerade zur Hand habt.
Bald ist es soweit...
Angelagrüße

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Maskingtape Karten in gelb

Ja, ja, habe jetzt auch "ein paar" Maskingtape-Rollen... Vor kurzen habe ich noch eine Freundin  getroffen, die hatte - schätze ich - weniger als 50, aber mehr als 30 Rollen???!? Trotzdem hat mich keine der Rollen auch nur irgendwie angesprochen. Wie das so ist, wenn man infiziert ist, schaut man mit gaanz anderen Augen...schaut selber:

Info: Maskingtape sind Klebe-Rollen, aus reißbarem leicht transparentem Papier. Dieses ist bedruckt oder einfarbig. Es klebt auf fast allen Untergründen und man kann es superleicht wieder entfernen- auch wiederverwenden


Die Schriftstreifen sind aus einem alten Buch. Die Marken von der Masking-Tape-Rolle. Das Vorletzte ist selber gemacht, das Maßband ebenfalls. Es sind schlichte kleine Klappkarten im Querformat.
Irgendwie wäre es schön, mal Eure Werke zu sehen:-) Angelagrüße



Dienstag, 4. Dezember 2012

Masking Tape selber machen



Wer von Euch benutzt schon die tollen Maskingtapes??? Jetzt gibt es bei uns im Schreibwarengeschäft vier Rollen für 10 Euro, bei freier Auswahl. Zuerst dachte ich das sei teuer? Stimmt das überhaupt? Weiß jemand, wo man so was günstig- er bekommt?* Nun habe ich in unserem Keller Abklebeband gesichtet und selber Farbe verteilt:


Um das Band gut aufheben zu können, wurde es auf die Rückseite eines Schnellhefters geklebt. Die Stempelfarbe hält erstaunlich gut. Aber ich finde, es ist nicht wirklich eine Alternative zum Original. Mal eben etwas von der Lieblingssorte des Maskigng Tapes von der Rolle holen, ist schon sehr cool. Aber es hat Spaß gemacht. Hier mein Ergebnis:




In meinen Kreativgrüften habe ich dann tatsächlich ein paar Klebebänder entdeckt: Nur das Band mit orangen Streifen -auf dem Foto unten - ist ein Original mit den bekannten Vorzügen, dass es sich rückstandslos abziehen lässt. Diese tolle Eigenschaft hat übrigens das Anstreicherband auch. Es gibt große Unterschiede im Angebot. Ich habe hier nur die glatte Sorte, also kein typisches Malerkrepp verwendet.


Ich werde mal die nächsten Tage werkeln und schauen, wie ich meine Ergebnisse auf Karten verarbeiten werde. Es kann gut sein, dass ich noch mal ins Schreibwarengeschäft gehe...
*Hier ist ein Link zu einem Shop - gerade entdeckt- mit breiter Auswahl, wie ich finde.
Bis dahin: Angelagrüße


Freitag, 30. November 2012

Adventskalender aus ATC Hüllen

Nein dieses Jahr mache ich keinen Adventskalender, das war mein Plan- Doch, plötzlich sah ich heute vor meinem inneren Auge die ATC Hüllen - und wie praktisch sie zu füllen wären. Ich kaufte Minischokofiguren, und war dann überrascht, dass genau 25 Teile in einer Packung waren. Zwei davon hatte ich gekauft. Na, das reicht ja für zwei Kalender...

 gesagt & getan


So einfach gehts: Die ATC Hüllen füllen und oben mit einem halbierten Kreis zutackern, dabei das Ganze an eine Schnur hängen fertig. Ja, so gings, es war einfach und ging recht zügig. Also vielleicht eine Stunde.











Meine Füllideen: Neben den Schokofiguren, bunte dragierte Erdnüsse, Baumwollband mit dem Aufdruck: "Frohe Weihnachten", selbstgebrannte Mandeln, ein selbstgebackenes Weihnachtplätzchen- die letzten beiden wurden mit meinem : trari trara! neuen "Thermomix" hergestellt. Außerdem: Streudeko, Schoko-Marienkäfer, Traubenzucker-Herzen, bestempelte Holzscheiben, drei passende Geschenkanhänger...





Wie kann man den Kalender aufhängen: Am Ende eine Schlaufe knoten und dann entweder waagerecht oder senkrecht aufhängen. Finito:-) Meine ersten Kalender bekommt meine Mutter. Ist schon unterwegs, mit der Post. Der zweite wartet noch auf einen guten Einfall, ich weiß noch nicht für wen... Das fühlt sich prickelnd an. Ich überleg schon dauernd... Ui, morgen ist schon der erste Dezember, jetzt aber dalli...verschenken!!!



Montag, 26. November 2012

Weihnachtskarten



Eine nette Person hat Stempelplatten verkauft, die sie selber nicht mehr braucht- was für ein Glück- für mich! Das Problem ist, dass man beim Aussuchen nicht genau sehen kann, was für ein Stempel es ist. Das rote Gummi ist ja eine Negativprägung. Ich konnte die Noten erkennen und den Weihnachtsbaum...




Ich habe auch noch eine Teekanne erkannt. Deshalb habe ich die Platte genommen. Zu Hause kam dann das große Glück. Beim Abstempeln kam erst richtig heraus, wie schön die Stempel sind. Die Schokostempel sind von einer anderen Platte. Hier nun die Teekanne.




Freitag, 23. November 2012

Fotomalen

Seit längerem juckt es mich schon, das "Fotomalen"- oder was versteht man eigentlich darunter? Also ich nehme ein Blatt Papier, im Fotobearbeitungsprogramm und kombiniere mit fertigen Grafiken. Auf dem Beispiel unten ist es die Maus.


Mein Zimmer in dem ich stemple ist in der vierten Ebene unseres Hauses. Also zu deutsch, im zweiten Stock. Komme ich vom Keller rauf, kommt mir der Weg ins Dachgeschosss vor, wie ein hoher Turm. Daher der Name "Burgzimmer". Habt ihr schon mal ausprobiert gewöhnlichen Räumen schöne Namen zu geben? Was klingt denn besser: Arbeitszimmer oder Burgzimmer????



Als unsere Kinder klein waren, habe ich am Bad das Schild "Schwimmbad" angebracht. Die Zimmer rechs und links daneben hießen Umkleide. Über der Badewanne hing lange das Schild: "Nicht springen".




Mittwoch, 21. November 2012

Lichterkette in Sicht


Lichterketten sind Klasse! Seit dem es LED Lichterketten mit Batterien gibt, kommt Licht auch dahin, wo keine Steckdose ist. Eine feine Sache. Das Küchenregal aus Holz ist übrigens eine tolle Sache. Ich habe es vom Schreiner für ein paar Euro anfertigen lassen. Es besteht aus fast nichts. Es trägt nicht auf und hat drei Funktionen:

1. Tellerhalter: oben ist eine durchlaufende Rille, die bei Bedarf die Teller hält
2. Regal für Deko
3. Tassen kann man an die Haken hängen oder allerlei Schönes, das gerne hängt


Wir Ihr merkt wirkt das Regal immer völlig anders: mal fast leer und sparsam bestückt, mal Teller an Teller in blau-weiß, mal steht oben meine Tassensammlung: Rot mit weißen Punkten...alle möglichen Größen und Formen. Oder in der Rille stehen alle unsere Geburtstags- oder Weihnachtskarten wie in einer Ausstellung...



Tipp: Wenn ihr verbrauchte Batterien habt, nutzt sie doch noch für eine Lichterkette. Ich nehme die gebrauchten Batterien von meinem Fotoapparat. Stundenlang geben sie noch Licht ab für die anspruchslose Lichterkette:-)



Freitag, 16. November 2012

Easy Geschenkanhänger

Geschenkanhänger werten jedes Geschenk auf! Für einen Weihnachtsmarkt in Puchheim wurden Postkarten, Geschenkanhänger und Lesezeichen gefertigt. Auch viele andere schöne Geschenke zu Weihnachten werden angeboten. Vielleicht mag jemand von den Blogbesuchern vorbeischauen. Der Erlös ist für einen guten Zweck.
Tipp: Für Kinder gibt es im Gebäude auch einen Raum zum kreativen Werkeln.

Draußen gibt es Stände zum Verkauf und außerdem Waffeln und Würstchen. Natürlich gibt es auch Glühwein. Das ganze wird veranstaltet von der Kreuzkirche in Puchheim. Puchheim liegt ist im Westen von München. Der Weihnachtsmarkt ist am Samstag, den 8. Dezember in der Lagerstr. 81. Einfach vorbeikommen!


Freitag, 9. November 2012

Schokolade pur - auf Papier

Wo ist Schokolade? Ich liebe Schokolade, seit ein paar Tagen auch auf Papier. Wie wirkt Schokolade nach dem kurzen Glück auf der Zunge...dazu mehr, weiter unten...




Zur Karte: Die Stempel sind von Oxford Impressions. Die Tasse und Pralinen sind auf selbestgemachtes Hintergrundpapier gestempelt und ausgeschnitten worden. Das Hintergrundpapier wurde mit Wasserfarben und Frischhaltefolie gefertigt. Einfach Wasserfarbe - farbig gemischt - auf Papier geben und Frischhaltefolie gestaucht auf das Papier kräuseln. Liegen lasen und wenn es trocken ist, die Folie abziehen. Es entstehen schöne Farbverläufe.



Interessantes und Wissenswertes über Schokolade

Schokolade-gesund Genießen
Schon die Azteken setzten Schokolade als Heilmittel ein. Auch heute schätzt man ihre positiven Eigenschaften. Generell gilt: je höher der Kakaoanteil, desto gesünder.

Schokolade macht glücklich
Die süße Köstlichkeit wirkt gegen Kummer. Denn der in der Schokolade enthaltene Zucker bewirkt die verstärkte Aufnahme von Tryptophan in das Gehirn. Tryptophan ist eine Aminosäure und Baustein für Serotonin, eine Nervenbotenstoff, der für Glücks- und Lustgefühle verantwortlich ist.

Schokolade macht schön
Die Gerbstoffe, die in der Kakaobohne enthalten sind, fördern die Immunabwehr und sorgen so für schönes Hautbild. Insofern ist Schokolade nicht die Ursache für die Entstehung von Hautunreinheiten.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Nach einem Rezept für: "Bayrische Schwippskugel"

Ein easy Rezept für Pralinen. Außerdem funktioniert das Rezept ohne Backofen. Das Rezept ist auch für Küchenmuffel, weil es leicht gelingt, mir auch, ich bin nicht die Rezeptküchenfee...und habe es beim ersten Versuch, nur "mündlich überliefert", hinbekommen!!


Nachtrag vom 12.Nov 2012:
Nach meinen Recherchen kommt das Rezept von Frau Annette Digl-Berger. Sie hatte das Rezept am 4.12.2009 im Bayrischen Fernsehen vorgestellt. Im Originalrezept wird noch Butter hinzugefügt. Das Rezept ist wohl vom 28.11.2005. Ich freue mich über Kontakt mit Frau Berger, die ich leider momentan nicht erreichen kann. Vielleicht hat sie noch einen Hinweis zum Rezept, der verloren gegangen ist. An dieser Stelle ein Dank an sie, für die tolle Rezeptidee!




Zuerst sollte man folgendes im Haus haben.
  1. Eierlikör- für die Feuchtigkeit
  2. Haselnüsse gemahlen: nur 1/2 Packung
  3. Butterkekse: ein Päckchen - Mit Spekulatius kommt kein besseres Geschmacksergebnis heraus.
  4. Schokolade: Kuvertüre 3/4 Vollmilch und 1/4 Zarbitter, oder wie auch immer gewünscht...
  5. Topf mit Wasserbad für Schokolade
  6. gewöhnliche Gabel oder Pralinengabel
Es gelingt auch ohne Handrührgerät. Nun folgt mir weiter über die Bilder...


Zuerst die gesamte Packung Butterkekse in eine Schüssel geben und mit einem Trinkglas mörsern. Da spritzen die Kekse nicht so herum, beim zerdeppern.



Dann das ganze mit Eierlikör wässern, besser gesagt mit dem Alkohol weich tränken. Es soll einer zähe knetbare!! Masse entstehen. Also nur nicht zu weich machen, sonst "baazt" es.


Nun ein paar Minuten nix tun und den Alkohol für sich arbeiten lassen, bis es fast keine trockene Keksstücke gibt. Dann die Haselnüsse dazu geben. Dabei beachten, dass man nochmal etwas Alkohol nachgibt, damit sie Masse endgültig formbar wird.



Um das ganze richtig klein zu bekommen nutze ich den Löffel und drücke ihn in die Masse mit den Haselnusskernen



Jetzt kann man schon mal die Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Zum Schokolieren reicht auch eine Gabel, die man an der gegenüberliegenden Seite vom Topf auflegt, damit die überschüssige Schokolade ablaufen kann. Seit neuesten habe ich so eine "Pralinenkringelgabel" - keine Ahnung wie die in Echt heißt. Damit geht es gut.



Hier sind nun alle fertig geformten Kugeln. Bitte nicht zu klein und nicht zu groß, so ca 3 cm im Durchmesser.



Nun ran an das schokolieren, jetzt braucht man nicht mehr zu formen, die Finger sind wieder sauber. Die geformten Kugeln nun auf  Backpapier legen, und bis nach der Kühlung nicht mehr dran wackeln!



Durch das auflegen der Pralinen auf das Backpapier gibt es einen schönen "Schokofuß". Dann kann die Kugel nicht mehr davonkullern...


 
 
Zur Verzierung habe ich eine unkomplizierte Lösung gefunden: Ich nehme die gemahlenen Haselnusskerne. Und fertig ist die bayrische Schwippskugel. Wer sie noch in Rosetten packt, hat noch einen sehr schönen aufwertenden Effekt. Gratuliere, freue mich dass ihr dabei gewesen seid. Ich bitte ausdrücklich um Kommentare:-)


Wohin mit dem Rest Schokolade?? Hier eine leckere Verwertungsidee: Ich gebe Cornflakes hinzu und putze den Topf mit den Cornflakes sauber.


Hier das leckere zweite Ergebnis. In Celophantüten kann sich das Ergebnis sehen lassen und zum Verschenken packe ich oft nur ein bis zwei Kugeln ein. Das macht Lust auf mehr und wer weiß, vielleicht kommt noch ein neuer Schwippskugelfan hinzu.



Fertig!!



Samstag, 27. Oktober 2012

let`s snow- ohne Worte-

Maritime Spielerei

Eine Kollage mit Muschel. Bei dieser Karte ist nicht viel los, sie geht rucki, zucki. Trotzdem reicht alles was drauf  ist aus um vollständig zu sein.


















Hier kommt noch ein Anhang mit Schneckenpost. Der geschnitzte Stempel ist zweiteilig. Körper und Haus. Der Vorteil ist, man kann sie unterschiedlich einfärben. Die Fühler male ich mit einem Fineliner, das Auge ebenfalls, so kann es in unterschiedliche Richtungen zeigen.





Freitag, 26. Oktober 2012

Dekoherz aus Papier

 Idee für die kommede "W"-Zeit

In den Geschäften gibt es Unmengen an Deko Ideen. Manches kann man in anderer Art gut zu Hause nachbauen. Im Urlaub habe ich ein Metallherz gekauft: das brachte mich auf eine Idee:


Metall kann ich nicht so gut bearbeiten... also setze ich es mit Papier um. Dazu braucht man:

  1. Fotokarton
  2. eine sehr feine Schere
  3. Bleistift, weißer Gelstift zum vorzeichnen 
  4. Zierscheren
  5. Cutter
  6. Locher
  7. ein Geschenkband
Die Anleitung findet Ihr unter dem Bild:



  • Zuerst ein Herz auf den Karton zeichnen
  • Mit der Zierschere den äußeren und inneren Rand schneiden. Tipp: zuerst etwas zu groß schneiden. Dabei kann man gut üben und wenn man sich verschneidet, ist noch Platz
  • mit dem Gelstift markieren wo die gelochten Blumen hinkommen sollen. Tipp: damit die Position kein Zufall bleibt, vor dem Lochen in dem Locher den weißen Markierungpunkt suchen
  • die Linien haben eine Form wie Sternschnuppen: einen Punkt der wie ein gechwungenes Dreieck ausläuft. Das bringt Bewegung auf das Herz.Tipp: Mit dem Locher den Anfang setzen und den Rest mit der Scherenschnittschere oder einem guten Cutter ausschneiden.
  • An den noch letzten freien Stellen, Punkte mit dem Locher setzen.
  • Ein farbig passendes Band rundet das Herz ab.