Mittwoch, 6. September 2017

Fleckenmalen: einfach genial vielfältig und unplanbar....



 to do! so geht`s!!

zunächst werden Aquarell-Flecken ungeplant aufs Papier gebracht: und schon sind erste Dinge zu erkennen....



  • dann braucht man Muße und dreht auch mal das Papier um zu erkennen was so drin steckt in den Flecken 
  • wichtig ist, dass die weißen Flächen auch Potential haben: siehe den Maler ( unteres Bild) aus Paris rechts im Bild!
  • mit dem Fineliner geht es dann los
  • ein dickes Danke für die Kreatividee an Mirjan van de Helwww.vlekkendingen.nl
    Facebook

 

Hauptsache ist, dass man alles im Hirn zulässt was so möglich ist... Viel Vergnügen! Übringens entspannt das ganze ungemein, da man ganz bei der Sache ist, während man in den Klecksen mit seinen Augen unterwegs ist...und immer wieder neues findet! Einfach genial!





Fleckenmalen: auch die weißen stellen sind ein Teil des Bildes

so genial: Fleckenmalen:

Was für mich neu ist: auch die weißen Bereiche kann man nutzen. Weiß ist also nicht immer Hintergrund sondern auch Teil des Objektes.... Hier wird eine Folie draufgelegt, da kann man auch mal einen bestimmten Krakelstrich wieder wegwischen...
Kennengelernt habe ich die Künstlerin in Holland in Hoorn auf einem Künstlermarkt: Mirjam von de Hel