Dienstag, 28. Oktober 2014

gelli plates Alternative: Aldi Handyunterlage für nur 1,49 Euro

Also es funktioniert:  Die Unterlage vom Aldi gibt es gerade: 28. Oktober 2014 Die Vorlage für untenstehenden Druck stammt aus einer französischen Zeitschrift: "Les idee Marie Claire".
Diesmal habe ich wasserlösliche Ölfarbe verwendet.

Das funktioniert auch- jedoch finde ich wasserlösliche Linolfarben besser. Warum? Weil bei den Ölfarben mit der Zeit ein Film auf der Arbeitsfläche entsteht, der das Bild "blind" macht. Das kann man vermeiden, indem man die Arbeitsfläche zwischendurch mit einem Kinderreinigungstuch (feuchte Pflegetücher) abwischt.


Tipp:
Es zeigt sich immer wieder: einen kleinen Klecks schwarz beimengen erhöht die Kontraste und dadurch den sichtbaren Druck. Das Bild oben ist ohne Schwarz


Details zum Produkt von Ald:
  • XS Auto Zubehör
  • Verpackung gelb braun/schwarz
  • 1,49 Euro
  • Maße ca.: 14,5 x 8,5 cm
na dann, viel Vergnügen beim Probieren!
Mehr Infos hier:

Monoprint mit Gelli Plates - Zeitschriften als Printvorlage

Gelli Plate: Druckvorlage- simple Zeitschriften

Modezeitschriften mit toller alter Reklame von 1956 und 1957 Vintage-



Auf einem Flohmarkt habe ich folgende Zeitschriften erstanden-
  1. Quick Nr 24 von 16. Juni 1956
  2. Renue Nr 6  vom 9. Februar 1957
  3. Renue Nr 27 vom 6. Juni 1957
Falls jemand Interesse hat, ich möchte sie gerne verkaufen. Zuerst wollte ich sie zerschneiden und in Kollagen verarbeiten. Das bringe ich nun nicht übers Herz. Vielleicht hat noch jemand Freude dran.
Man kann nämlich auch einfach die schönen Sachen scannen. Das Maß der Zeitschriften ist aber eher untypisch groß : 27,5 x 28,5 cm.
Im Internet werden sie so zwischen 10 und 20 Euro gehandelt. Wer zuerst kommt hat sie:-) Ich möchte ohne Versand 10 Euro pro Heft.


Inhalte der Zeitschriften: tolle alte Werbung- interessanter Weise kennt man die Marken - Manche Sprüche sind bis heute die selben:  Renni räumt den Magen auf... Außerdem geht es um Stars: Prinzessin Caroline, Miss Europa 1956, Fürstin Gracia, Zwillinge vom doppelten Lottchen als Damen, Knigge Ratgeber aber auch um Politik: Atommacht und: "Eine neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs E39" rundum interessant zu lesen.

Wenn jemand Interesse hat einfach einen Kommentar hinterlassen. Das Verschicken ist wohl etwas teuer- Vielleicht gehen sie im Freundeskreis weg, dann kann man sie per Hand übergeben.

Vintage Grüße, Angela

Sonntag, 26. Oktober 2014

Mit hot glue - Heißklebepistole Schablonen herstellen


Eine schöne raffinierte Art Schablonen herzustellen: Schablonen aus der Heiß-Klebepistole...

Die Schablone kann man mit Farbspray besprühen und hat dann ein scharf umrissenes Ergebnis. Denn alle Bereiche der Schablone bleiben weiß.





Was benötigt man:
  1. Heißklebepistole- na klar
  2. Eine Motividee liefert überhupt erste die Motivation-oder?!!
  3. Eine Unterlage auf der man den Kleber aufträgt- ich habe ein altes Tischset benutzt oder Backpapier nehmen
  4. Wenn es fertig ist kann man es in den Kühlschrank legen oder einfach kalt werden lassen
  5. Ist das Motiv milchig, kann man es ablösen- das braucht Geduld, da es nicht freiwillig herunter geht- aber bei mir ist nichts gerissen. Vom Backpapier geht es leicht abzulösen.










Hier ist ein Ergebnis in DIN A 4. Für mich hat die Methode einen Nachteil, man kann nicht so Filigran arbeiten kann. Die Linien sind relativ dick. Aber auf einem großem Hintergrund hat es eine tolle Wirkung:



     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Schablone im Einsatz:
     
  1. Tintenspray habe ich genommen: Alte Sprayflaschen von Deo oä: mit Tinte und etwas Wasser füllen- Das gibt es natürlich auch alles fertig zu kaufen
  2. eine Unterlage die die Umgebung schützt, macht außerordentlich Sinn.
  3. Weißes Papier als Untergrund nehmen und die Schablone positionieren
  4. Farbmischungen komponieren und die Schablone entfernen
  5. Voilà! fertig
Liebe Grüße Angela

Die Idee habe ich von einem Youtubevideo: von Lindsay Weinrich.







Donnerstag, 23. Oktober 2014

Birkenstamm im Wohnzimmer DIY für 11 Euro

Irgendwie etwas "Holzstimmung" ins Wohnzimmer bringen....Aber wohin sollte die Holzidee: an die Wand! Aber wie? Und welches Holz?! und wenn möglich nicht allzu umständlich...

Sturmfund! Nun habe ich Dank des Sturms heute beim Hundespaziergang Birkenholz gefunden. Was für ein Glück! Ein Ast war abgebrochen. Er war mindestens 5 Meter lang.

Gut merken! Ich habe mir die Stelle gemerkt und kurz Sorge gehabt ein anderer nimmt den Ast mit nach Hause.... Aber wer schleppt das schon heim: ich!!

Birke nach Hause holen. Also mit Säge und Fahrrad und mit Spanngummis ausgestattet wieder hin zur Birke. Vor Ort habe ich mit Maßband  genau an der Stelle abgesägt, dass die Birke direkt bis zur Deckenhöhe reicht. Insgesamt kamen 3 Äste heraus.




Wie soll man Stämme befestigen? Nun war mir noch völlig unklar wie ich das besfestigen soll. Ein Topf mit ein paar Steinen ist nicht die Lösung. 

Zunächst rief ich im Holzhandel vor Ort an. Und ich bekam einen genialen Tipp: Unten in den Stamm ein Loch bohren und mit den Abstandschrauben* die Distanz zur Decke einstellen- Ich musste auch noch einen Holz-Bohrer kaufen- da das Loch größer sein muss als ein üblicher Bohrer, den man so zu Hause hat 



Puzzlen: Das hat etwas gedauert, bis alle drei Stämme in guter Position zueinander waren. Am oberen Ende kam mit doppelseitigem Klebeband ein "Pflaster" aus weißer Schnellhefter(folie) Warum? Weil sonst ständig die Äste beim rangieren die Zimmerdecke "bemalen" und einfach unschöne Spuren hinterlassen. Auch beim Einspannen macht es Sinn oben zur Decke hin weiße Folie am Astende zu befestigen.

Achtung: Feuchtigkeit kann aus dem Stamm kommen. Mir wurde sehr empfohlen aufzupassen, dass das Wasser, was zuckerhaltig ist nicht den Parkett-Boden beschädigt. Entweder die 2,5 bis 5 cm dicken Stämmchen in Joghurtbecher als Schutz stellen. Ich habe in einen Blumentopf aus Kunststoff ( direkt hinter der Jute...) eine Folie gelegt.

Unterer Teil: Somit ist auch schon verraten, wie ich den unteren Teil gestaltet habe:
  1. Kunststofftopf- er ist flexibel, denn wenn man den Stamm zwischen Decke und Boden klemmt-  könnte Porzellan reißen.
  2. In den Topf habe ich Steine aus der Amper gelegt, nicht zum Beschweren weil die Stämme auch alleine stehen, durch das Einspannen
  3. Drumherum kam dann Jute aus dem Blumengeschäft.
  4. mit feinen Bindedraht wurden noch ein paar einzelne Äste mit einander verbunden, das stabilisiert zusätzlich.
  5. Unter dem Topf ist ein Silikonuntersetzer, der schafft eine "nicht verrrutschbare Unterlage." Der Untersetzer ist ca 2-3 mm dick
Gut aufpassen: Jetzt im Herbst ist in den Bäumen noch aller Saft, er geht erst jetzt allmählich heraus. ( Schimmelneigung) Ich werde aber in ein paar Tagen mal unten in den Topf schauen, ob tatsächlich Wasser aus dem Stamm läuft und es wegtupfen-

Nun denn, jetzt ist Holz im Wohnzimmer...
Angelagrüße

Ps: !!!! Ich muss noch ergänzen, dass der Baum in der Höhe geschrumpft ist und zwei mal wieder fixiert werden musste. Wer Katzen oder Kleinkinder hat wird die Festigkeit wohl von alleine immer wieder mal prüfen...Das erneute Fixieren geht, indem man die Fixierschrauben verlängert oder einfach oben an der Decke eine Pappscheibe unsichtbar einklemmt- das geht nämlich schneller als die ganze Konstruktion wieder abzubauen und die Schraube zu verändern...

*Abstandschrauben gibt es auch beim Holzhändler

Dienstag, 21. Oktober 2014

Stichsäge kreiert Buchstaben aus einem alten Ikea Regalbrett

Wörter haben viel Kraft! Wer sagt denn, dass Wörter nur auf Papier wirken. Auf Holz machen sie auch eine gute Nummer- "Eh-hem"-bzw. Buchstaben-
Jetzt kommt die Anleitung, um ein Wort das direkt aus dem Kopf kommt, schließlich endlich -in Form von Holz- in den Händen halten zu können!


  1. Zuerst ist die Idee und ein bestimmtes Wort- weißt Du es schon?
  2. Vorlage ausdrucken: Dann braucht es den Computer und einen Drucker, der in starker Vergrößerung das Wort wieder gibt- vielleicht 450 Pixel? oder mehr- Da braucht es fast ein A 4 Blatt pro Buchstaben
  3. Dann muss man die Papierbuchstaben ausschneiden und auf das Holz legen
  4. Mit einem Bleistift die Konturen aufmalen- vielleicht auch auf der Rückseite, manchmal hilft das bei der Wahl wie man geschickt das überflüssige Holz entfernt. Denn ich arbeite ohne Schraubstock. Somit muss immer genügend Holz zum anfassen da sein. Die Stichsäge hat eine Menge Kraft- da will ich die Finger in sicherer Entfernung wissen!!!
Nun kommt ein heikles Thema: Was säge ich zuerst und was zu Letzt. Nicht jeder hat eine Werkstatt. Auch ich habe bei schönem Wetter gestern auf der Terrasse gesägt. Außerdem bleibt dann der Sägesaub und Sägemehl außer Haus! Auf dem zweiten Bild ist zu erkennen, wie ich mir meine 30 cm hohe "Werkbank" bereite- Sie besteht aus zwei gleichgroßen Hockern bzw Werkzeugkiste. Zwischen beiden "Ständern" säge ich. Somit ist das Werkstück stabil und ich kann in Ruhe in der Mitte arbeiten. Weiter geht es unterhalb vom Bild:




5. Es kann auch vorkommen dass ein Buchstabe bricht. Da hilft nichts, einfach noch mal neu aufmalen und erneut sägen. Oder plötzlich ist kaum noch Holzfläche um das Werkstück anfassen zu können- Ohne Schraubstock geht es da nicht mehr weiter. Man muss auch noch mal neu aufmalen-diesmal sinnvoller in der Reihenfolge entscheiden, dass man zB innen zuerst aussägt. Aber es lohnt -gestern habe ich 9 Buchstaben gesägt und nur zwei mal korrigieren müssen ( von vorne anfangen...)

6. Tipp: Die Stichsäge kann man mit unterschiedlichen Sägeblättern bestücken. Es gibt besondere engen Kurven. Wie kann man saubere Kurven sägen? Hier fahre ich die Geschwindigkeit sehr hoch und führe die Säge sehr langsam mit ruhigem Druck dahin wo ich hinwill: genau auf der Bleistiftlinie.
Sägeblätter, die sehr wendig sind. Das braucht man bei

7. Zum Schluss noch mit Schmirgelpapier die Kanten bearbeiten und eventuell die Buchstaben einfärben.

8. letzter Tipp: Damit die Buchstaben stehen muss man sie unten verlängern und eine gerade Linie sägen. Zu sehen beim zweiten Bild vom "c"

Nun viel Spaß beim wortschöpfen mit Holz. Wenn ihr kein Holz habt- nehmt doch ein Regalbrett aus Eurem Ikea regal...das war ein Scherz. Wir haaben en Ikea regal gekürzt und somit drei Holzteile über gehabt- Sie haben mich schon lange im Keller angelacht und nun sind sie wieder im Haus- anderes halt- Ach, einen Igel und Stern gibt es auch noch.

Grüße Angela




Montag, 6. Oktober 2014

Gelli Plate: Druckvorlage- simple Zeitschriften

Text auf`s Papier: Wie bekommt man mit der Gelli Plate Text oder sogar Bilder auf`s Papier? Mit gewöhnlichen Glanzzeitschriften:auch Werbeprospekte mit dickerem Papier gehen bestens.

Welche Vorlagen sollte man sammeln, wenn man das erste mal mit Zeitschriften experimentieren möchte- was ein riesen Spass ist!! Aber auch etwas Zeit braucht- bis man sich eingearbeitet hat.
Unten findet ihr Ideen welche Schnipsel mit Texten sich gut eignen.



Als Druckergebnis erhält man zarte pastellige Drucke! Die Bilder in der Kollage unten sind in Postkartengröße- Also hier sind sie stark verkleinert- Das lässt sie schärfer wirken als in "Echt". Also lasst Euch nicht täuschen der Druck ist pastellig und zart. Dazu unten ein vergrößertes Beispiel am Ende des Artikels. Als Farbe benutze ich wasserlösliche Linoldruckfarbe

Wichtig wäre noch zu sagen: Sehr wenig Farbe aufwalzen die Gelliplatefläche ist matt - Meine Zeitschriften werden quasi kaum feucht beim Auflegen



 Tipps, welches Papier eine gute Vorlage zum Druck ist:
  1. Weißer Text auf dunklem Grund: siehe Karte "schöne Aussichten"
  2. oder dunkler Text auf hellem Grund: siehe"wunderschönes Leben"
  3. Sehr große Überschriften- liefern schnelle Erfolge
  4. Die Texte größer ausschneiden- als die Karte werden soll-dann gibt es keine unnötigen Ränder
  5. Wenn ein Druck nicht so gelingt- wie beim Apfel, dann einfach das Original reinkleben- so auch beim Ortsschild -oben rechts- geschehen+auch das erste in der zweiten Reihe wurde "gedoubelt"
  6. Ist der Text dunkel, dann kann man bewusst einen Rand schneiden- siehe "wunderschönes Leben"
  7. Auch Fotos gehen gut-weiterhin nur aus Zeitschriften mit "Lackdruck"
  8. nicht zu helle Farben nehmen, ruhig einen Schuss Schwarz mit einwalzen- siehe Turnschuh und Sweater
  9. um noch ein weiteres Element hinzuzufügen, bin ich in den Garten und habe Blätter geholt. Zu sehen beim Blatt am Apfel- um die Wirkungen zu unterstreichen habe ich zum Schluss noch das Blatt in Stempelfarbe gedrückt und mit Schwarz dadurch mehr Konturen erreicht.
  10. Man höre und staune: man kann ein Motiv auch noch ein zweites mal auflegen- Vielleicht vorher etwas Farbe mit einem Tempo aus dem Text rauswischen- dann bleibt der Text besser im Kontrast als wenn schon Farbe drauf ist (vom ersten Druck)
Im folgenden Bild ist oben das Original und drunter der Druck:


Das werde ich noch mal machen- Aber diesmal werde ich vorher schon Material sammeln, dann ist hinterher mehr Zeit zum Drucken!!! Spass machts.
Angelagrüße
weitere Artikel von diesem Blog zum Thema Geliplate:

gelli plates Alternative: Aldi Handyunterlage für nur 1,49 Euro

Monoprint mit Gelli Plates - Zeitschriften als Printvorlage

Juchu Gelli Plate selber gemacht

 

 

Mittwoch, 1. Oktober 2014

individuelles Desing

Habe was entdeckt, dass ich teilen möchte: Individuelles Design auf Drogerieprodukten und gar nicht mal teuer! Klickt einfach auf die Flasche und schon seid ihr am Kreativschreibtisch!!
  1. Was kostet`s:  2,74 Euro ist das doch klasse! 
  2. Einfach bestellen und 
  3. dann im Drogeriemarkt abholen
  4. ach, den Text kann man auch noch ändern! Gerade erst gemerkt...
Viel Spass!
http://produktdesigner.fotoparadies.de/